Code Snippets in Word

Wer gerne in Word-Dokumenten dokumentiert wird sicherlich auch öfter Code-Snippets für Beispiele weg schreiben wollen. Per Copy Paste funktioniert das aus der Entwicklungs-Umgebung auch meist ganz gut, das Syntax-Highlighting bleibt bestehen.

Schlecht ist nur, das Microsoft schnell anfängt in der Formatierung zu wüten, besonders wenn Dokuemnt-Übergreifende Formatierungen vorgenommen werden.

Ein falscher Absatz, ein falsches Enter und das Snippet ist zerstört und muss mühsam wieder zusammen geschoben werden. Und zwei Absätze später das gleiche Problem…

Weiterlesen

linq_logo

„where x in“-Query mit LINQ

Wer in seiner Software Verbindungen zu Datenbanken aufbaut, nutzt natürlich auch Queries. Einfach die Abfrage in einen String gepackt und ab zum Server. Das mag für kleinere Selects recht gut funktionieren, gerade aber gerade wenn man die Abfrage mit Objekten oder ähnlichem kombinieren möchte, kann es schnell zur Herausforderung werden.

Ein Problem, welches sich mir vor kurzem in den Weg gestellt hatte: Die Selektierung von Objekten in einer Liste.

Weiterlesen

sublime_text_logo_flat

Minted Installation in Sublime Text 3 unter Mac OSX 10.9

LaTeX ist eine tolle Sache um einfach und sauber gut strukturierte Dokumente zu erstellen. Ich selbst habe angefangen LaTeX für meine Dokumentationen – sowohl Entwickler-Doku als auch Projekt-Dokumentation und Spezifikation – zu nutzen.

Vieles lies sich unproblematisch und ohne wenig Aufwand über Google zusammen suchen und das Template nahm auch erste Form an. Doch hier kommt das Problem: wir sind ja schließlich Programmierer und hier und da wird auch mal Code dokumentiert. Sei es nun ein Ausschnitt aus einem XML-File oder anderer Source Code.

Weiterlesen

override toString

Warum die to String-Methode überschrieben werden sollte

Wenn man eigene Modelle in Java erstellt, dann ist es nicht nur praktisch, sondern auch von der Java-Sprachspezifikation empfohlen, die toString()-Methode zu überschreiben. Damit wird die default-Implementierung in der obersten Basisklasse „java.lang.Objekt“ überschrieben, die vor allem nur den Klassennamen mitteilt. Nutzt man allerdings eine eigene toString()-Methode, kann man auf einfache Weise wichtige Daten des Objektes ausgeben.

Weiterlesen

chair

Softwareentwicklung

Auf einem Internet-Streifzug frisch entdeckt, eine Beschreibung, wie Software-Entwicklung funktioniert. Zitat:

NSrpGli

„Software soll einfach, selbsterklärend und leichtgewichtig sein. Gleichzeitig muss sich aber auch robust gegenüber Fehlern sein und möglichst sicher. Im Grunde ein kugelsicherer, wasserabweisender Papierflieger, der einen sämtlichen äußeren Einflüssen trotzt – am besten völlig unbeschädigt.

Wie das funktionieren soll weiß auch keiner so richtig – aber „Das muss doch gehen.“. Die Animation zeigt sehr schön, dass es durchaus normal (und notwendig) ist, ein Projekt mehrfach neu zu beginnen. Es zeigt aber auch, dass die Software mit jeder Iteration zwar robuster aber eben auch schwergewichtiger wird. Aus unserem Papierflieger wird nach und nach ein Ziegelstein. Der ist wasserabweisend, selbsterklärend und wenn man ihn kräftig genug wirft, dann fliegt er auch…“

 

Quelle: icancode.de

invok

Methoden invoken

Das Invoken von Methoden mittels Reflection ist eine elegante Form um zu prüfen, ob eine Instanz eine bestimmte Methode besitzt und wenn ja, diese auszuführen.

Nutzt man Beispielsweise einen generischen Aufruf von Formen, so kann man in seinem Code Methoden einbauen, welche z.B. nach dem initialisieren oder durch aufrufen von Events aufgerufen werden.

Weiterlesen

ToDo Liste

Task List in der Entwicklungsumgebung

Entwicklungsumgebungen (kurz: IDE — Integrated Development Environment) bieten oftmals viele nützliche Tools, Widgets, Extensions, usw. in einem teilweise unüberschaubaren Rahmen. Wer nur mal schnell programmiert, brauch sie nicht unbedingt, doch bei längerfristigen Projekten erleichtern diese die Arbeit erheblich.

Ein Tool was ich ungern missen möchte, ist die Task List.

Weiterlesen

Notizen am Arbeitsplatz

Organisation von Notizen

Mir ist in meiner Programmierer-Laufzeit aufgefallen, dass einem sehr viel Wissen aus unterschiedlichen Quellen in unkontrollierbarer Menge zugetragen wird. Im Büro zum Beispiel, wenn ich an einem Projekt arbeite und ein Kollege in den Raum rein kommt und mir zwei Fehler in einem anderen Projekt zuträgt, welche im nächsten Patch behoben werden müssen. Oder ein Termin für ein Meeting, für das ich noch den ein oder anderen Gedanken vorher daran verlieren sollte. Oder Recherchen aus dem Internet, für die Implementation eines neuen Features. Oder, oder, oder… Fakt ist, solange man kein fotografisches Gedächtnis hat und man nicht ständig seine Arbeit komplett unterbrechen möchte, muss man sich etwas notieren. Mit Sticky Notes hat es sicher jeder schon einmal probiert, doch auch die baden irgendwann im Schreibtisch-Chaos und man blickt nicht mehr durch.

Also muss ein anständiges Notiz-Management her…

Weiterlesen